Permalink

Industry 4.0 is an attitude

Haas Schleifmaschinen: Industry 4.0 has long been the reality at Haas Multigrind®.

Haas Schleifmaschinen is known to our customers to be the company that drives the industrial future. A term often mentioned in this context is “Industry 4.0”. But what actually is that? What can we expect and what do we already know?

Common definitions are inconclusive. And still, companies tend to advertise using that term. Going a step further and searching for specific strategies and implementations is mostly without success.

That is reason enough to put more light into this future and also present issue. Like Haas Schleifmaschinen characteristically does, not with a definition but results and applications. With a selection of contributions that discuss our point of view and their results.

Industry 4.0 is fully individual

Haas Schleifmaschinen defines Industry 4.0 as a term that is being driven by their customers’ demands and requests. The key to actively designing this process is knowing the customer’s demands. If possible even before our customers contact us.

We call that Customer Centricity. The goal: develop solutions and concepts that meet our customer’s individual requests.

 The software is key

The hardware is still the main focus in this industry. But for more complex automated processes the grinding machines have to be able to communicate. Not only with the operator but also with each other. That is only made possible by using a high-performance software.

Therefore, the control of the machine as field of innovation is at least as important as the grinding machine itself. We have been continuously innovating this field since 1998. The intelligent Multigrind® Horizon software enables machines to constantly be communicating. With the user, the workpiece or upon request also each other. This specific process helps the operator to easily control highly complex manufacturing processes. In order not to keep any gained insights in a closed system, we enable you to connect the system to other valued data – for example, the MindSphere Cloud.

 Intelligent grinding machines learn autonomously

Haas Multigrind® grinding machines communicate within the Cloud to prepare for optimal decisions or instantly make the decision themselves. Not in the future, but today. Intelligent, easy maintenance, flexible and secure.

Thanks to the open interface standard OPC UA (Open Platform Communications Unified Architecture), Industry 4.0 is not an abstract future scenario anymore. Haas Schleifmaschinen provides its customers with a flexible integration of the Multigrind® grinding machines for existing as well as planned facilities and plants through the non-proprietary exchange of data in the production following the Plug and Work principle.

Jointly, we develop your entirely individual Industry 4.0 strategy developed from the three components Haas Multigrind® grinding machines, Haas Multigrind® Horizon and the interface connection through OPC UA. Start automated production today and allow Big Data include your valuable data into a bigger context.

 Industry 4.0 helps your company

In the end, there is the desire for the optimisation along the entire value chain. At Haas Schleifmaschinen. And at your company.

Contact us for any further details.

Marie-Sophie Maier-Wember

Permalink

Industrie 4.0 ist eine Haltung

Haas Schleifmaschinen: Industrie 4.0 - schon lange Realität.

Dass wir bei Haas Schleifmaschinen die industrielle Zukunft vorantreiben, ist für unsere Kunden nichts Neues. In diesem Zusammenhang oft genannt: Industrie 4.0. Aber was ist das überhaupt? Was kommt auf uns zu – und was ist schon da? 

Die gängigen Definitionen sind wenig aussagekräftig. Und trotzdem wird mit dem Schlagwort Industrie 4.0 gern geworben. Fragt man nach konkreten Umsetzungen und Strategien, wird die Luft schon dünner.

Für uns Grund genug, das Zukunfts- und Gegenwartsthema Industrie 4.0 im Schleifblog etwas ausgiebiger zu beleuchten. Ganz Haas typisch nicht mit einer Definition, sondern mit Ergebnissen und Anwendungsfällen. Mit einer Reihe von Beiträgen, die unsere Sichtweise und deren Resultate thematisieren.

Industrie 4.0 ist so individuell wie Ihre Aufgabe

Für Haas Schleifmaschinen ist Industrie 4.0 ein Begriff, der von den Wünschen und Anforderungen unserer Kunden angetrieben wird. Um diesen Prozess aktiv mitzugestalten ist es also wichtig, Kundenwünsche zu kennen. Und zwar am besten bevor unsere Kunden sie an uns adressieren.

Wir nennen das Customer Centricity. Das Ziel: für die individuellen Anforderungen unserer Kunden tragfähige Lösungen und Konzepte zu entwickeln. Die Voraussetzung: alle Faktoren dieses Prozesses beeinflussen zu können.

Software ist der Schlüssel

In der Branche steht oft immer noch die Hardware an erster Stelle. Aber für komplexe, automatisierte Vorgänge müssen Schleifmaschinen kommunizieren. Nicht nur mit dem Anwender, sondern auch untereinander. Das geht nur mit leistungsstarker Software.

Und deshalb ist die Maschinensteuerung als Innovationsfeld mindestens so wichtig wie die Schleifmaschine selbst. Hier beschreiten wir schon seit 1998 einen eigenen Weg. Mit der intelligenten Multigrind® Horizon sind unsere Maschinen permanent im Dialog. Mit dem Anwender, mit dem Werkstück und auf Wunsch auch miteinander. Dieser Fertigungsprozess hilft dem Maschinenbediener, hochkomplexe Fertigungsprozesse ganz einfach zu steuern. Und damit gewonnene Erkenntnisse nicht im geschlossenen System bleiben, docken wir mit unseren wertvollen Daten an – zum Beispiel in der MindSphere Cloud.

Intelligente Schleifmaschinen lernen selbst

Haas Multigrind® Schleifmaschinen kommunizieren innerhalb der Cloud, um optimale Entscheidungen vorzubereiten oder diese gleich zu treffen. Nicht in naher Zukunft, sondern schon heute. Intelligent, servicefreundlich, flexibel und sicher.

Dank des offenen Schnittstellenstandards OPC UA (Open Platform Communications Unified Architecture) ist Industrie 4.0 heute kein abstraktes Zukunftsszenario mehr. Mit dem herstellerunabhängigen Austausch von Daten in der Produktion ermöglicht Haas Schleifmaschinen seinen Kunden die flexible Integration von Multigrind® Schleifmaschinen in bestehende oder geplante Anlagen und Fabriken nach dem Prinzip Plug and Work.

Aus den drei Komponenten Haas Multigrind® Schleifmaschine, Haas Multigrind® Horizon und Schnittstellenanbindung über OPC UA entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen Ihre ganz spezifische Industrie 4.0-Strategie. Befähigen Sie, heute schon automatisiert zu produzieren. Und mit Big Data bald auch Ihre wertvollen Daten in einen größeren Zusammenhang zu bringen.

Industrie 4.0 ist, was Ihrem Unternehmen hilft

Am Ende steht der gemeinsame Wunsch zur Optimierung entlang der kompletten Wertschöpfungskette. Bei Haas Schleifmaschinen. Und bei Ihrem Unternehmen.

Alle Unklarheiten beseitigt? Nein? Umso besser – dann haben Sie konkrete Wünsche und individuelle Anforderungen zum Thema Industrie 4.0, mit denen Sie uns herausfordern wollen. Wir freuen uns darauf!

Schreiben Sie oder rufen Sie uns einfach an.

Ihre

Marie-Sophie Maier-Wember

Permalink

Dem spürbaren Fachkräftemangel entgegentreten

Wir von Haas Schleifmaschinen sind stolz, dass wir mit dem Innovations- und Forschungs-Centrum Tuttlingen der Hochschule Furtwangen (IFC) einen renommierten Partner an der Seite haben, der sich gemeinsam mit der Industrie tatkräftig dem Fachkräftemangel entgegenstellt. Aktuell mit dem 4-tägigen Grundlagenseminar Schleiftechnologie im neuen IFC in Tuttlingen. Aber nicht nur dort, sondern im praktischen Teil auch bei der Haas Schleifmaschinen GmbH in Trossingen. 

4 Tage Schleiftechnologie in Theorie und Praxis

Mit Herrn Prof. Azarhoushang und Spezialisten aus der Industrie konnten sich die Teilnehmer komprimiertes Wissen aneignen oder ihre Grundlagenkenntnisse auf den allerneusten Stand bringen. Die praktischen Vorführungen wurden im Labor des Kompetenzzentrums für Spanende Fertigung der Hochschule Furtwangen (KSF) durchgeführt. Ein weiterer renommierter Partner aus der Region mit dem Haas Schleifmaschinen kooperiert.

Multigrind® Baureihe zeigt Hightech-Grinding

Wie innovativ, aber auch komplex, sich die Schleiftechnologie heute präsentiert, haben wir von Haas Schleifmaschinen den Seminarteilnehmern ohne Vorbehalte in unserer Fertigung demonstriert. Als führendes Hightech-Unternehmen loten wir die Grenzen der Technologie immer wieder neu aus. Den Seminarteilnehmern wurde schnell bewusst welche tragende Rolle dabei die Schleifsoftware Multigrind® Horizon einnimmt. Im Zusammenspiel mit integrierter Messtechnik und innovativen Spannsystemen lassen sich komplexe Geometrien bearbeiten und die vorgeführten Resultate beeindruckten nachhaltig. 

Haas Schleifmaschinen: Unsere Multigrind® Baureihe

Der Automatisierungsgrad einer Multigrind® und die fortschreitende Digitalisierung erfordern Fachkräfte aus den unterschiedlichsten Bereichen der Wirtschaft. Und wer eine Multigrind® einmal erlebt hat, lässt sich anstecken von den Entwicklungsmöglichkeiten, die in der Schleiftechnologie heute noch schlummern.

Vielen Dank an das IFC und an das KSF der Hochschule Furtwangen für die wertvolle Unterstützung.

Wenn Sie sich im Rahmen Ihrer Aus- oder Weiterbildung für das Thema Schleifen interessieren sind unsere Partner Ihre Topadressen:
– https://www.hfu-campus-tuttlingen.de/campus/innovations-forschungscentrum/ 
– http://ksf.hs-furtwangen.de

Wer als qualifizierte Fachkraft eine neue Herausforderung in einem High-Tech Unternehmen in der Branche sucht, Haas Schleifmaschinen bietet viele Entwicklungsmöglichkeiten.

Aktuelle Stellenausschreibungen finden Sie in unserem Karrierebereich.

Auch Herr Kroll steht Ihnen gerne unter 07425/3371-340 zur Verfügung.

Permalink

Business School Alb-Schwarzwald @ Haas Schleifmaschinen GmbH

Business School Alb-Schwarzwald: Zu Gast bei Haas Schleifmaschinen.

Wir hatten vor ein paar Tagen Herrn Berthold Villing von der Business School Alb-Schwarzwald mit einem Kurs zu Besuch. Wir haben uns ganz besonders über sein Feedback gefreut, dass wir natürlich teilen möchten:

„Für Techniker und Ingenieure gibt es kaum eine intensivere Art zu lernen, als durch die Besichtigung von Unternehmen. So waren wir heute bei der Firma Haas Schleifmaschinen und begeistert von der Technologie, die wir dort angetroffen haben. Die meisten von uns beschäftigen sich mit der Optimierung von Fertigungsprozessen und so war es besonders interessant zu sehen, was die Schleifsoftware Multigrind® Horizon heute alles leisten kann.  Im Gespräch zwischen Ingenieuren entstanden dann plötzlich wieder Möglichkeiten und Ideen an die vorher niemand gedacht hat. Mein Fazit: Ein spannendes Unternehmen mit noch spannenderen Technologien.“ 

Permalink

Erfolgreich auf der Insel

Welche Auswirkungen wird der Brexit für den deutschen Maschinenbau haben? Wird das Vereinigte Königreich wieder zu einer abgeschotteten Inselgruppe im Norden Europas?

Es ist viel Hysterie im Spiel und genau deshalb sind wir von Haas Schleifmaschinen stolz auf das starke Statement unseres Partners Kingsbury in Britain‘s most trusted national newspaper: Der ehrwürdigen TIMES

Kingsbury: „A part problem requires a total solution“.

Seit über 60 Jahren betreut KINGSBURY den Hightech Fertigungssektor des Vereinigten Königreichs mit hochwertigen deutschen Werkzeugmaschinen. Wir von Haas Schleifmaschinen sind seit Jahren Teil dieser erfolgreichen Verbindung.

Die bessere Lösung, maximale Flexibilität und extreme Langlebigkeit sind die überragenden Wettbewerbsvorteile der Schleiftechnologie von Haas Schleifmaschinen und die damit verbundene hohe Investitionssicherheit wird durch den Brexit nicht ausgehebelt.

Damit rechnen unsere Kunden in UK, unser Partner Kingsbury und wir von Haas Schleifmaschinen.

Mehr zu Kingsbury: www.kingsburyuk.com
Mehr zu Haas Schleifmachinen: www.multigrind.com

Grinding with attitude!

Dirk Wember und Thomas Bader

Permalink

Megamaschine ITER: ein Ingenieurstraum?!

200 Millionen Grad Celsius, 20 Milliarden Euro

15 Millionen Grad Celsius beträgt die Temperatur im Inneren der Sonne. Das ist heiß. Aber ein Klacks, verglichen mit den 200 Millionen Grad Celsius, die das Plasma haben wird, das irgendwann einmal im Fusionsreaktor ITER zur Energiegewinnung entstehen soll. Marlene Weiss hat in der Süddeutschen Zeitung vom 13./14.01.2018 eine sehr lesenswerte Reportage über diese gewaltige Energiegewinnungsanlage geschrieben, die da im südfranzösischen Cadarache, 60 Kilometer nordöstlich von Marseille, für geplante 20 Milliarden Euro entsteht.

Informationen über ITER

  • „Der Weg zur Sonne“: Reportage in der SZ
  • Homepage des Iter-Projekts
  • ITER auf Wikipedia

Spektakulärer Flug durch den ITER-Fusionsreaktor

Ob ITER ein Ingenieurstraum wird oder eher ein Alptraum, muss sich zeigen. Als Ingenieure und leidenschaftliche Maschinenbauer drücken wir bei Haas Schleifmaschinen die Daumen und sind gespannt!