Artikelformat

If Jupiter was as close to earth as the moon

update 8.7.2013
Ein Astrophysik-Professor der Uni Tübingen hat uns per Mail einen interessanten, ausführlichen Kommentar mit einem schönen Gedankenexperiment zukommen lassen:

„Jupiter wuerde am Abendhimmel sicher toll aussehen. Es waere aber auch eine nette Uebung fuer den Physikunterricht herauszufinden, welche Konsequenzen das sonst noch haette.

Ich habe gerade mal nachgeschaut. Die Erde-Mond Distanz ist etwa so gross, wie der Abstand Jupiter zu seinem innersten Mond Io. Dieser umkreist Jupiter etwa einmal in 40 Stunden, das wuerden wir (die Erde) dann auch so machen. Wahr­schein­lich waere wegen der Gezeitenkraefte die Erdrotation mit der Umkreisung des Jupters synchron, d.h. die Erde wuerde immer mit der gleichen Seite zum Jupiter schauen (wie der Mond zur Erde). Damit steht Jupiter immer an der gleichen Stelle am Himmel (kein Auf- und Untergang), wenn man auf der ‚falschen‘ Seite der Erde wohnt, wuerde man ihn gar nicht sehen.

Der Tag haette 40 Stunden. Auf der Erdseite, die zum Jupiter schaut, waere zu den entsprechenden Tagzeiten immer Jupiter zwischen Sonnne und Erde, was an jedem Tag eine ziemlich lang andauernde Sonnenfinsternis (Jupiter vor der Sonne) bedeu­tet. Wahrscheinlich wuerde die Abkuehlung auch das Erdklima durcheinanderbringen usw., usw., …

Wenn ich mich gerade nicht verrechnet habe, waere die Gezeitenwirkung etwa 10 % des Gewichtes. D.h. auf der Erdeseite, die vom Jupiter wegschaut, waere man 10 % schwerer, auf der anderen Seite 10 % leichter, insgesamt 20 % Unterschied. Ich glau­be da wuerde das ganze Wasser auf die ‚Jupiter-Seite fliessen‘, die andere Seite waere trocken. Mit weiteren dramatischen Folgen fuer das Weltklima.

Ich glaube, wir wuerde uns an dem Anblick nicht lange erfeuen.“

Size matters: Montage showing Jupiter as close to earth as the moon. © Ron Miller.

Size matters: Montage showing Jupiter as close to earth as the moon. © Ron Miller.

via The Atlantic

As grinding machine manufacturers we’re normally used to thinking in very small dimensions like micrometres (µm). But sometimes it can be very interesting to change perspectives and to think big. Former NASA art director Ron Miller created a fantastic series of images showing how it would look if other planets were as close to the earth as the moon.

Read the full story in the The Atlantic here.

Have a great day!

Dirk Wember

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.